Jessica Hammes
   
Hallo, mein Name ist Jessica Hammes! Ich bin seit September 2003 Mitglied der Musikgruppe „Reflexe“.

Viele glauben bestimmt, es gehört ganz schön viel Mut dazu, bei uns mitzumachen. Und ja – das stimmt, ein bisschen Mut braucht es schon, den Weg zu uns zu finden. Daran kann ich mich auch noch sehr gut erinnern, dass ich eine ganze Weile gezögert habe und auch der Gedanke, ich könne doch gar nicht singen ist mir nicht fremd. Eigentlich kommt fast jeder mit diesem Spruch zu uns.

Seitdem gehört Singen zu meinem täglichen Leben dazu. Egal ob zu Hause bei der Heimarbeit, oder bei meiner Arbeit als Verkäuferin, immer ist Gottes große Liebe mit dabei und erleichtert mir so jeden Handgriff. Gefühle drücke ich seitdem oft mit der Auswahl meiner Lieder aus, oder schreibe und komponiere auch schon mal eigene Stücke, die wir dann auch gerne in unsere Konzerte einbauen. 

Zudem ist mein Selbstbewusstsein in den vergangenen Jahren, die ich schon bei Reflexe bin gewachsen. Mit den Aufgaben wuchs auch der Glaube an mich selbst.

Die Musikgruppe Reflexe hat mir geholfen, zu mir selbst und einen neuen Weg zu meinem Glauben zu finden.

 

   
Thomas Hammes
   

Hallo, hier kommt nun die Technik, mein Name ist Thomas und ich bin seit 1993 bei der Musikgruppe Reflexe. Durch meine Begeisterung und mein Interesse an der Musik, bin ich in den Jahren vom „Hilfstechniker“ zum „Laientechniker“ aufgestiegen.

Ich sehe meine Aufgabe bei der Musikgruppe so, das ich meine und alle technischen Möglichkeiten dazu einsetze, um der Musik und dem Gesang, den bestmöglichen Klang zu geben. Mein Wirken, soll die Gruppe unterstützen, Ihren christlichen Glauben, durch die Musik und den Gesang, an viele Mitmenschen weiter zugeben. In den Jahren sind wir durch viele Höhen und Tiefen gegangen, viele neue Mitglieder sind dazu gekommen, viele sind auch wieder weggegangen.

Im großen ganzen war und ist es etwas besonderes und schönes, ein Mitglied der Gruppe Reflexe zu sein und die Gemeinschaft und den Spaß in der Gruppe miterleben zu können.

 

   
Nadja Zimmer
   

Hallo, mein Name ist Nadja Zimmer, geboren 1972 im schönen Feldkirchen und seitdem nie weggezogen. Ich habe zwei Kinder und bin als Industriekauffrau in Neuwied tätig. Ich liebe meinen Job, aber das Singen liebe ich noch mehr.

 

Seit ich klein bin singe ich bei jeder Gelegenheit. Trotzdem habe ich mich lange nicht getraut, zu den Reflexen dazu zu stoßen. Ich habe ja schon mehrere Konzerte miterlebt und sie haben mich jedes mal berührt. Erstmalig 2002 habe ich beim Gospelworkshop und anschließendem Konzert mitgemacht und hatte sehr viel Spaß dabei. Nach dem letzten Auftritt beim Gemeindefest 2011 habe ich mich dann getraut und bin zur Probe gegangen und siehe da- man warf mich nicht raus im Gegenteil, ich wurde sehr herzlich aufgenommen und habe mich sofort sehr wohl gefühlt.

 

Die Proben machen viel Spaß, obwohl ich vorher nicht gedacht hätte, wie viel Arbeit es ist, die Lieder zu erarbeiten. Aber wie gesagt- es macht sehr viel Spaß und ich freue mich schon auf meinen ersten Auftritt mit den Reflexen beim 3. Fest der Lieder.

 

Durch die Musik kann ich meine Liebe und mein Vertrauen zu Gott ausdrücken, der mir schon aus manch scheinbar aussichtsloser Lage geholfen hat. Ich hoffe, diese Liebe durch die Musik weiter transportieren zu können und andere damit anzustecken.